Die Grundschule Rückingen ist eine von drei Grundschulen in Erlensee. Sie liegt am Rande des Ortsteils Rückingen, in der Nähe der Kinzig. Die Schule wurde 1877 gegründet und wird heute von ca. 150 Kindern besucht, die von acht Lehrkräften unterrichtet werden. 

Weiter arbeiten folgende Fachkräfte an unserer Schule: Sozialarbeiter, Pfarrer, Sprachheilpädagoge. Eine Sekretärin und ein Hausmeister komplettieren unsere Mitarbeiter. 

Das Außengelände umfasst den Schulhof und einen Spielplatz mit Schaukel, Rutschbahn, Klettergerüste, Sandkasten. Auf dem Schulhof können sich die Kinder mit den Spielgeräten aus der Pausenkiste aktiv bewegen: Stelzenlaufen, Seilspringen, Indiaka, Fußball, Basketball, Reifen, Jonglierteller, Jonglierbälle, Diabolo, Federballspiel, Gummitwist; 

In der Schulbücherei können sich die Kinder Bücher ausleihen und an 2 Tagen der Woche wird in der Pause vorgelesen. 

Verschiedene Vereine und Institutionen bieten Kurse in der Schule an: Musikalische Früherziehung, Reiten und Voltigieren, Computerkurse ab Klasse 3. 

Die Zusammensetzung unserer Schülerschaft mit verschiedenen Nationalitäten erleben wir als eine Bereicherung unseres Schullebens. 

Mit der Gründung des Fördervereins der Grundschule Rückingen im Jahr 1998, der sich auch als Ziel setzte, den Kindern verlässliche Schulzeiten anzubieten, konnte mit Hilfe von Zuschüssen des Landes Hessen ab Januar 2001 eine Betreuungsmaßnahme eingerichtet werden.

 

LEITSÄTZE UNSERER ARBEIT

Die Schule hat auf die Bedürfnisse bestehender Sozialstrukturen reagiert und folgende Leitsätze für ihre Arbeit aufgestellt: 

1. Wir gestalten für die Kinder und Eltern einen verlässlichen Schulvormittag. 
2. Wir fördern das Zusammenleben von Schülerinnen und Schülern mit verschiedenen Muttersprachen und Kulturen. 
3. Wir arbeiten an einem guten Schulklima, in dem Streitkultur eingeübt und Gewalt entgegengewirkt wird. 
4. Wir sehen in der Arbeit mit Eltern eine Bereicherung und wichtige Unterstützung für die Kinder. 
5. Wir schaffen in Kooperation mit den Kindergärten und der benachbarten Gesamtschule einen
   
behutsamen Übergang in die jeweilige Schule. 
6. Wir sind offen für den Ortsteil.

 

LERNEN MIT HERZ, KOPF UND HAND

Unser Verständnis von Schule, die mehr sein will als Unterricht, geht zurück auf Pestalozzi. Bei ihm werden als die Prinzipien der Methode Anschauung, Vereinfachung, logische Reihenfolge, Individualisierung und Selbsttätigkeit mit dem Ziel genannt: „Den Menschen sich selbst in sich selbst finden zu lassen.“ Die den Menschen auszeichnenden Fähigkeiten sah er in den Anlagen des menschlichen Herzens, in der Fähigkeit des menschlichen Gehirns und in der Fertigkeit der menschlichen Kunstkraft. Auf diese Weise werden die Kinder mit all ihren Sinnen angesprochen. Sie begreifen, lernen und behalten mit mehr Freude und sind zum Schluss stolz auf ihre Arbeit. Ihr Selbstvertrauen ist gestärkt worden, auch dies ist eines unserer wichtigsten Lernziele.